VICTOR

 

Braucht dringend Hilfe!

Alter: geb. * 18.10.2016 männlich 

Größe, Gewicht: SH ca. xxx cm, ca. xxx kg         

               

♥ alle Angaben erfolgen noch ♥

 

* Victor hat eine Patin gefunden, vielen Dank an ♥ Anke W. *



Update 04. Januar 2019: Victor hat sich schon so gut erholt, dass er die Praxis verlassen konnte und nun erst einmal in einer Art Hundepension untergekommen ist, die natürlich auch bezahlt werden muss! Diese Fotos von ihm im Auslauf haben wir heute bekommen! Man sieht schon, im Vergleich zu den ersten Fotos, dass die Behandlung angeschlagen hat! 

 

In den nächsten Tagen besuchen wir Victor und freuen uns darauf, selbst Fotos von ihm machen zu können - dann wird er auch erst einmal gemessen und gewogen! Die Behandlung ist natürlich noch längst nicht abgeschlossen, aber es ist ja auch klar, dass Victor erst vermittelt werden kann, wenn er gesund, geimpft und kastriert wurde! Wir sind also auf dem richtigen Wege und wer weiß, vielleicht fühlt sich ein menschliches Herz von Victor und seiner Geschichte berührt? Diese Chance wollen wir ihm natürlich nicht nehmen, weshalb er schon unter "Zuhause gesucht" zu finden ist!


Update 15. Dezember 2018: Es ist vollbracht! Der liebe ♥ Victor befindet sich in Sicherheit, in der Tierarztpraxis! Er hat es warm, trocken, ist satt, in Gesellschaft - und wird medizinisch versorgt!!! Wir sind sooo froh, dass alles geklappt hat, denn gerade Hunde, die erkrankt sind, werden oftmals Zielscheibe von unwissenden Menschen, die meinen, sie würden durch ein solch erkranktes Tier selbst erkranken oder/und glauben, dass sie Unglück über sie und ihre Familie bringen würden.... Nicht selten "verschwinden" solche arme Seelchen von einem Tag auf den anderen..... aber das blieb diesem Schatz ja erspart, Gott sei Dank!!! Wir halten Euch auf dem Laufenden, versprochen!


13. Dezember 2018: Diese Zeilen erreichten uns heute....

 

Das ist ♥ Victor und sein Name bedeutet "Sieger" - und wenn sein Name "Sieger" bedeutet, dann möge er auch im wahren Leben ein Sieger sein! Sein Anblick zeigt aber auch, dass er schon ein sehr müder Krieger ist. Ich bin auch müde, ich bin müde, jeden Tag wieder und wieder all diesen leidenden Seelen in unserer Stadt zu begegnen. Ich bin so müde, Menschen ohne Herz zu begegnen und einem Staat ohne Mitgefühl für die Tiere. Aber ich werde nicht müde, Euch von diesen herrlichen Geschöpfen zu erzählen, denn vielleicht werde ich selbst durch meine Berichte zu einer Brücke, die Eure Herzen erreicht - und dann will ich diese Brücke bauen, Zentimeter für Zentimeter, damit ich zu Euch laufen und Euch berichten kann! Ich werde nicht müde, an Euch zu glauben und auf Euch zu hoffen!

 

Ich könnte mich verstecken, hinter meinen eigenen vier Wänden, aber ich kann ihn dort nicht allein lassen! Da, in seiner eigenen Welt, wo der Schmerz keine Grenzen kennt. Schaut ihn Euch doch bitte nur einmal an: Er sieht aus, als wäre er dem blanken Horror begegnet - und das ist er auch! Vielleicht ist der Hunger nicht einmal das Schlimmste für ihn, denn an den Hunger hat er sich inzwischen schon gewöhnt. Aber die Narben auf seinem Körper sind einfach nur schrecklich, denn es sind Narben, die ihm von Menschenhand zugefügt wurden! Eine menschliche Hand, die ihm diese grauenvolle Schlinge um den Hals gelegt haben muss und ihn dann allein im Nirgendwo zurückgelassen hat! Wenn diese Narben sprechen könnten, würden sie erzählen, wie Victor Tag für Tag gegen diese Schlinge gekämpft hat, wie er versucht hat, seinen Peinigern zu entkommen, wie er geweint hat und darauf gewartet hat, dass ihm endlich jemand hilft! 

 

Diese schrecklichen Narben sind so tief und ein Zeugnis von Victors Leid! Mit Sicherheit war die Kette, an die er gefesselt war, kurz, denn seine Muskeln haben sich schon zurückgebildet... Doch Victor hat gekämpft! Mit all seiner Kraft hat sich Victor gegen diese Schlinge aufgelehnt und hat sich frei gekämpft! Aber das Schlimmste ist: Damit ist Victors Leid noch lange nicht beendet!!! Schaut Euch Victor nur an: Sein Fell verschwindet! Nicht nur seine Seele hat gelitten, auch seine Haut!!! Victor ist frei - aber Victor ist krank!!! In diesen eiskalten Wintertagen liegt er mit der nackten, kranken Haut auf dem blanken Eis!!! 

 

Oh, mein Gott!!! Wie kann Victor diese Kälte noch aushalten??? Er versucht, sich irgendwo zu verkriechen, irgendwo Schutz vor dieser eisigen Kälte zu finden.... doch wo??? Dort wo Menschen sind, ist es oft ein bisschen wärmer, aber alles was Victor von diesen Menschen zu erwarten hat, ist einen harten Tritt ins Kreuz, weil er krank und hässlich ist und weil er Hunger hat! Victor spürt die Gefahr, die von den Menschen ausgeht, aber er läuft nicht mehr weg, vielleicht hat er sich ja schon aufgegeben....

Ich frage mich ja auch: "Was für ein Leben ist das?", aber ich bete für Victor, dass es eine Hoffnung gibt! Ich glaube fest daran, dass es in einer besseren Stadt, in einer besseren Welt, auch bessere Menschen gibt. Menschen, die Victors Geschichte lesen und die Victor helfen werden - sein Leben wieder lebenswert zu machen, obwohl er nur ein räudiger Straßenköter ist!

 

Ich glaube daran, denn wenn ich nicht daran glaube, werde ich die Hoffnung verlieren - und dann verliere ich mich selbst auch...

 

&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&&

 

Bitte helft uns, Victor von der Straße zu nehmen, in eine Tierklinik zu bringen, ihn dort behandeln zu lassen, so dass wir ihn anschließend bei uns aufpäppeln können...

 

SPENDENKONTO

 

Best Friends Foundation

FiBank

Verwendung: "Hilfe für Victor"

IBAN: BG86FINV91501216960772

BIC/SWIFT: FINVBGSF

 

Wir danken Euch von  !!!

 

♥ Sobald Victor gesund ist, wird er auch zur Vermittlung stehen; bis dahin, vielen Dank für Eure Unterstützung! ♥