Projekte

Das Tierheim

Die Best Friends Foundation ist eine kleine, relativ unbekannte, Organisation, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten versucht zu helfen. Wir haben seiner Zeit den Namen "Best Friends" gewählt, da der Hund "der beste Freund des Menschen ist" - aber auch daher, dass Freunde doch auch, bzw. gerade, in der Not zusammenhalten sollten.

 

Eine gute Zusammenarbeit gewährleistet, dass man sich auf den anderen und seine Aussagen verlassen kann - dies ist ein Fundament, was für die Tierschutzarbeit unerlässlich ist. Da für uns die Tiere an erster Stelle stehen, werden wir unsere Hände nicht in den Schoss legen, sondern trotz aller Widrigkeiten den bulgarischen Straßenhunden weiterhin helfen. Lasst uns weiterhin gemeinsam ♥ versuchen, für diese wundervollen ♥ Hunden da zu sein!  


Tierfreunde unterstützen

Wir wollen bulgarische Tierfreunde unterstützen, die selbst wenig haben, so dass sie ihre vierbeinigen Freunde, die auf der Straße leben, mit Futter und den notwendigsten Medikamenten versorgen können. Am Tag werden oftmals von nur einer Person an die 20 - 30 Tiere gefüttert, denn es spricht sich unter den Straßentieren schnell herum, wo man sich wenigstens einmal am Tag den Bauch füllen kann. Oftmals werden auch einfach andere Tiere dazu gesetzt, da man sie an diesen Futterstellen sicher versorgt weiß. Mit nur ca. 30 Euro pro Monat könnte so ein Tierfreund seine Schützlinge auf der Straße regelmäßig mit Futter versorgen!

 


Medizinische Versorgung der Straßentiere

Noch immer gehört es leider zum Alltag in Bulgarien, dass Straßentiere versehentlich, aber durchaus auch mutwillig, auf der Straße angefahren und achtlos liegengelassen werden. Oftmals bedeutet das für die armen Straßentiere einen langsamen und qualvollen Tod, da sich niemand um sie kümmern kann - oder will. Nicht selten werden die Straßentiere auch Opfer von Misshandlungen - aber wie auch immer sie verletzt wurden: Definitiv müssen sie medizinisch versorgt und behandelt werden, denn genau wie alle anderen Lebewesen verspüren auch die Straßentiere Leid und Schmerz...

 

Leider verursachen gerade die Schäden, die dem Tier durch den Menschen zugefügt werden, auch die meisten Kosten...


Kastrationen

Die Population der Straßentiere durch Kastration einzudämmen, ist der einzig richtige und verantwortungsvolle Weg! Nicht nur, dass den Hündinnen dadurch jedes Jahr mehrfache Geburten erspart bleiben und sie sich auf ihr eigenes Überleben konzentrieren können; auch müssen sie nicht zahlreiche Welpen mitversorgen, deren manchmal sehr kurzes Leben von Hunger und Krankheit geprägt sein wird und sie letztendlich meistens den Kampf um das Überleben dann doch verlieren...